Salewa Herren Trekking- und Wanderhalbschuhe MS Wildfire S GTX

By | January 1, 2018
Salewa Herren Trekking- und Wanderhalbschuhe MS Wildfire S GTX

Wasserdichter Multifunktionsschuh von Salewa mit Gore Tex Innenfutter Stabiler Zehen- und Fersenbereich Atmungsaktiv und wasserabweisend Abrieb- und rutschfeste Vibram Sohle Obermaterial: 100% Polyester (Vorderfuß aus Mikrofaser, Ballistisches Netz, Exa Shell Over Injected 3D Cage) Innenfutter: 100% Polyamid (Gore-Tex Extended Comfort) Gewicht: 445 g per Stück Das Gore-Tex Extended Comfort Innenfutter ist wasserdicht und atmungsaktiv. Climbing Lacing Climbing Lacing bietet eine präzise Schnürung im Zehenbereich des Schuhs, für mehr Support und Performance in schwierigem Gelände. Multi Fit Footbed + Zwei mögliche Sohlen-Elemente* ermöglichen eine noch genauere Anpassung an deinen Fuß. *Seperat in der Box enthalten. EXA SHELL Die EXA Shell Struktur umhüllt den Fuß seitlich, bietet eine präzise Passform und perfekte Vorderfuß-Balance. Zudem wird der Verschleiß des Obermaterials minimiert. 3F Unser 3F System verbindet Sch

  • MS WILDFIRE S GTX – Outdoor Sportschuhe
  • Farbe – Schwarz
  • Grösse – 39

Salewa Herren Trekking- und Wanderhalbschuhe MS Wildfire S GTX mit Rabatt auf Amazon.de

Angebotspreis:

3 thoughts on “Salewa Herren Trekking- und Wanderhalbschuhe MS Wildfire S GTX

  1. Anonymous
    3.0 von 5 Sternen
    Schöner Schuh, leider mit vielen kleinen Mängeln, 16. Dezember 2017
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Ich wollte einen Allrounder haben, geeignet vom längeren Spaziergang, über Bergwanderungen auf einfachen bis mittelschweren Wegen, bis hin zu sportlichen MTB-Abendrunden oder Fahrrad-Tagestouren mit anschließendem Stadtbummel. Leider eignet sich der Wildfire dafür nicht uneingschränkt, auch wenn dieser hier als Trekking- und Wanderhalbschuh angeboten wird.

    Da es hier kein Radschuh oder Freizeitschuh ist, sondern doch eher ein Approach- bzw. Zustiegschuh, führen diese Punkte nicht zur Abwertung, sondern werden nur erwähnt, falls jemand ähnliche Anwendungen ins Auge fasst.

    PASSFORM: Ich habe 44,5 und 45 bestellt und auch genügend Platz zu meiner normalen Schuhgröße gelassen. Passform ist gut, aber sehr eng. Für schmale Füße ok, für normal breite aber schon sehr grenzwertig und der Vorderfuss wird stark zusammengedrückt. Interessanterweise sind beide gelieferten Größen exakt gleich groß, breit und lang. Ich habe keinen Unterschied festgestellt. Zumindest sollte der größere doch mind. 0,5cm länger und etwas breiter sein, ist er aber nicht. Wären keine Größenangaben im Schuh eingeprägt, hätte ich nicht mehr gewusst, welcher in welchen Karton gehört. Für einen Approach-Schuh ist die enge Passform bestimmt ok und fixiert den Fuss sicher, aber nicht für den Einsatz als Freizeit- oder Radschuh.

    VERARBEITUNG: Ich sag mal… naja für einen 170,-€ teuren Schuh… Klebereste außen, unschöne Nähte im Inneren… auch das GoreTex Innenfutter ist nicht sehr sauber vernäht. Das GTX-Innenfutter ist zudem sehr steif, in etwas wie eine raue, knisternde Plastikfolie. Bei meinen andern GTX-Schuhen (Asics, Meindl, Clarks) ist das Goretex-Material weich und anschmiegsam. Bereits nach kurzer Tragezeit wurde es zudem sehr unangenehm heiß im Schuh, und ich war noch nicht mal draussen damit. Wenn sich der Fuß dann noch ausdehnt, wird es einfach zu eng und schwitzig.

    INNENSOHLE: Auch wenn das MFF-System was innovatives sein soll, konnte mich dieses nicht überzeugen. Es handelt sich hier um eine einfache Filzeinlage, die mittels Klett auf zwei unterschiedlichen Weichschaum-Körpern fixiert wird. Qualitativ kein Vergleich zu einer hochwertigen Ortholite Innensohle, die über verschiedene Zonen verfügt.

    AUSSENSOHLE: Von Vibram, haftet sehr gut auf trockenen Untergründen. Nässeeigenschaften habe ich nicht getestet. Die Sohle bietet einen guten und festen Stand. Hinten gut gedämpft, vorne sehr fest und direkt. Eigentlich perfekt zum Radfahren, aber nicht so auf MTB mit Flats, da sich die Sohle zur Mitte hin stark verjüngt und nicht mehr flächig auf den Pedalen aufliegt. Für normale Fahrradpedale eventuell noch so gerade geeignet. Dieser Punkt dient nur als Hinweis, falls jemand diesen Schuh als Radschuh verwenden möchte.

    HALTBARKEIT: Da kann ich natürlich nichts drüber berichten. Allerdings zeigen viele andere Rezensionen, dass sich der Schuh bereits nach wenigen Monaten intensiver Nutzung, gerade an den Knickstellen, zerlegt. Das kann ich mir durchaus vorstellen, da das gesamte Obermaterial aus sehr festem, unflexiblem, fast schon plastikartigem Mesh-Material besteht.

    SONSTIGE MÄNGEL: Die Zunge ist aufgrund der Wasserdichtheit bis fast oben zum Einstieg mit dem Schuh vernäht. Beim Schnüren bilden sich seitlich an der Zunge Falten. Aufgrund des steifen GTX-Materials entstehen hier unschöne, harte Knubbel, die oben auf den Fußrücken drücken und schon nach kurzer Tragezeit Druckstellen hinterlassen. Dicke Socken würden evtl. helfen, aber das kann nicht im Sinne des Erfinders sein. Also nichts mit “100% Blisterfree”. Dieses ist der eigentliche Grund, warum ich beide Paare wieder zurück geschickt habe.

    FAZIT: Für einen Schuh der oberen Preisklasse hat mich der Wildfire nicht überzeugt. Das feste Goretex-Material, das MFF-System und allgemeine Verarbeitungsmängel trüben den Gesamteindruck. Ich bin mir auch nicht sicher, ob man unbedingt GoreTex in einem Appoach-Schuh benötigt? Ein engmaschiges, wasserabweisendes Mesh-Gewebe würde die Atmungsaktivität und den Tragekomfort bestimmt verbessern.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. Anonymous
    4.0 von 5 Sternen
    Ziemlich gut, 9. Oktober 2017
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Auf der Suche nach ein paar leichten Wanderschuhen bin ich auf dieses Modell gestoßen. Ich wollte halt nicht länger für jede Pillepallewanderung die fetten Brummer mit Schnürung bis übers Gelenk anziehen. Schuhe passen gut und sehen auch prima aus. Das Laufgefühl ist etwas… hm, ich weiß nicht wie ich das beschrieben soll, aber so ganz 100% glücklich bin ich mit dem stark ausgeformten Sohlenbett noch nicht, auch nachdem ich beide mitgelieferte Einlegesohlen getestet habe. Ich muß aber fairerweise dazu sagen das ich “sehr komplizierte Füße” habe. Ich bekomme in fast jedem Wanderschuh nach >10 km entweder Blasen (zu locker geschnürt) oder eklig schmerzhafte Druckstellen (zu fest geschnürt). Dazwischen gibt es dann bei optimaler Schnürung einen Bereich in dem ich Blasen UND Druckstellen bekomme. :-> Meine Freundin hat das gleiche Modell und findet sie super bequem. Insofern möchte ich mein persönliches Fußproblem nicht dem Schuh anlasten und deswegen bekommt er 4 Sterne.
    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. Anonymous
    4.0 von 5 Sternen
    Auf jeden Fall eine Nummer größer bestellen, 7. Juli 2017
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Der Schuh sieht super aus. Ich brauchte 3 Anläufe, um die passende Größe zu finden. 1/3-1 Nr größer macht Sinn. Vorne aussen ist der Schuh immer noch etwas zu eng. Es fühlt sich an wie ein Knubbel von billigen Tennissocken. Vielleicht weitet sich das noch. Schnürbänder schön lang. Die Einlegesohle musste ich tauschen gegen eine mit Aktivkohle. Habe nie Probleme mit Gerüchen, aber die beiliegende Sohle geht gar nicht.
    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Comments are closed.